Diskriminierung im Gesundheits- und Pflegebereich

Jetzt bewerten!

Diskriminierung im Gesundheits- und Pflegebereich ist mitverantwortlich für die geringere Impfquote von Menschen mit Migrationsgeschichte.

Personen ohne Migrationsgeschichte haben in Deutschland eine etwas höhere COVID-19-Impfquote als Personen mit Migrationsgeschichte. Laut einer Studie des Robert Koch-Instituts lässt sich ein Großteil der Unterschiede dabei durch Sprachbarrieren erklären: Je besser die eigenen Deutschkenntnisse eingeschätzt werden, umso höher ist die Impfquote. Darüber hinaus haben auch sozioökomische Merkmale (Bildung und Einkommen) sowie das Alter einen Einfluss.

Aber auch Diskriminierungserfahrungen tragen zu einem kleinen Teil zu den unterschiedlichen Impfquoten bei: Je häufiger Diskriminierung im Gesundheits- oder Pflegebereich erlebt wurde, desto eher sind die befragten Personen ungeimpft. Befragte mit Migrationsgeschichte erlebten dabei signifikant häufiger Diskriminierungserfahrungen im Gesundheits- oder Pflegebereich, als Befragte ohne Migrationsgeschichte. Insgesamt berichtete etwa ein Viertel aller Befragten (mit und ohne Migrationsgeschichte) von Diskriminierungserfahrungen in diesem Lebensbereich.

Von allen Befragten wurden chronische Erkrankungen oder körperliche Beeinträchtigungen sowie das Alter häufig als Grund der Diskriminierung angegeben. Befragte mit Migrationsgeschichte erlebten Diskriminierungen hauptsächlich aufgrund ihrer Herkunft, der Sprachkennnisse, eines Akzents, des Namens oder Aussehens.

Die Studie steht hier zum Download zur Verfügung.

In einem aktuellen Forschungsprojekt der Antidiskriminierungsstelle des Bundes wird der Blick auf Anlauf- und Beschwerdemöglichkeiten für Betroffene von Diskriminierung im Gesundheitswesen gelegt. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Quelle: ads aktuell 01/2022

Weitere Artikel zu folgenden Schlagworten:
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
0 Kommentare zu diesem Beitrag
Twitterlogo

Folgen Sie uns auch auf Twitter!
Wir informieren Sie rund um das Thema Gleichstellungrecht.
https://twitter.com/GleichstellungR

banner-gleichstellungs-und-gleichbehandlungsrecht.png
Gleichstellung.png
rehm_e-line_banner_355x355_L1_Var1.jpg

Wählen Sie unter 14 kostenlosen Newslettern!

Mit den rehm Newslettern zu vielen Fachbereichen sind Sie immer auf dem Laufenden.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • Montag – Donnerstag 8-17 Uhr
  • Freitag 8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

Rechtliches

Ihre Vorteile

Folgen Sie uns

Partner der



Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung