Handbook Germany – Mehrsprachige Informationen für Geflüchtete

Jetzt bewerten!

Der russische Angriff und Einmarsch in die Ukraine hat bis heute mehr als 3,5 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Offiziell sind in Deutschland bislang 225.000 Menschen aus der Ukraine als Kriegsflüchtlinge registriert. Und es werden täglich mehr. Großstädte wie Berlin und Hamburg sind jetzt schon überfordert. Gleichzeitig ist der Bedarf an Informationen von Seiten der Geflüchteten groß: Einreisemöglichkeiten, aufenthaltsrechtliche Fragen, Informationen zur Registrierung, Unterkunft, medizinischer und psychosozialer Versorgung, Zugänge zu Kita und Schule bis hin zu Möglichkeiten für Studierende oder Fragen zum deutschen Arbeitsmarkt. Die neu ankommenden Menschen benötigen dringend zuverlässige Antworten zum Leben in Deutschland.

Das mehrsprachige und reichweitenstarke Informationsportal Handbook Germany der Neuen deutschen Medienmacher*innen konnte durch den direkten Kontakt in die Communities sofort auf diesen Informationsbedarf reagieren. Bereits am 28. Februar 2022 wurde auf www.handbookgermany.de eine Ukraine-Sonderseite veröffentlicht. Hier finden Neuankommende niedrigschwellige und auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Informationen rund um Einreise, Aufenthalt und Leben in Deutschland in vier Sprachen (UA, RU, EN, DE) sowie vertrauenswürdige Unterstützungsangebote. Die Seite wird fortwährend aktualisiert und hat aktuell mehr als 900.000 Zugriffe. Viele NGOs, Migrant*innenorganisationen, Beratungsstellen und Behörden teilen diese Informationen oder nutzen sie direkt in der Beratung.

Seit Kriegsbeginn erreichen Handbook Germany über seine diversen und über viele Jahre etablierten Kanäle in die Communities vermehrt Anfragen von geflohenen Ukrainer*innen sowie Drittstaatsangehörigen. Deshalb öffnet der Projektträger Neue deutsche Medienmacher*innen e.V. ab Anfang April auch die sich aktuell in der Beta Phase befindende Community-Plattform „Together in Germany“ für Hilfesuchende aus der Ukraine. Ziel ist es, Fragen und Antworten aus der Community zu kanalisieren und für alle zugänglich und sichtbar zu machen. So können sich die Menschen sowohl gegenseitig mit wichtigen Informationen unterstützen als auch direkte Hilfe von den auf der Plattform aktiven MSOs und Beratungsorganisationen erfahren. Der Online-Austausch wird von muttersprachlichen Moderator*innen mit Beratungserfahrung begleitet. So wird der Verbreitung von Fake News und Gerüchten vorgebeugt.

Das vielfach ausgezeichnete Projekt Handbook Germany ging 2017 online und ist heute die einzige themenübergreifende Informationsplattform für Drittstaatsangehörige in Deutschland. Aktuell verzeichnet die Webseite jährlich ca. 3 Millionen Zugriffe und über 388.000 Abonnent*innen allein auf Facebook. Die Redakteur*innen selbst stammen aus den Communities und kennen die Probleme und Fragen von Neuzuwander*innen in Deutschland aus erster Hand. Handbook Germany wird von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert. Die Community-Plattform „Together in Germany” wird über den AMIF sowie den Berliner Senat und das BAMF gefördert. Handbook Germany ist im Netzwerk Alliance4Ukraine aktiv.

Quelle: Pressemitteilung der neuen deutschen medienmacher*innen vom 23.3.2022

Weitere Artikel zu folgenden Schlagworten:
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
0 Kommentare zu diesem Beitrag
Twitterlogo

Folgen Sie uns auch auf Twitter!
Wir informieren Sie rund um das Thema Gleichstellungrecht.
https://twitter.com/GleichstellungR

banner-gleichstellungs-und-gleichbehandlungsrecht.png
Gleichstellung.png
rehm_e-line_banner_355x355_L1_Var1.jpg

Wählen Sie unter 14 kostenlosen Newslettern!

Mit den rehm Newslettern zu vielen Fachbereichen sind Sie immer auf dem Laufenden.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • Montag – Donnerstag 8-17 Uhr
  • Freitag 8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

Rechtliches

Partner der



Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung