Je ländlicher, desto männlicher

Jetzt bewerten!

Auf Initiative des Bayerischen Landesfrauenrats (BayLFR) kamen am 25. April 2022 erstmals Politikerinnen der demokratischen Parteien im Bayerischen Landtag zu einem „Runden Tisch“ zusammen.

„Lassen Sie uns gemeinsam überlegen, was getan werden muss, um das Thema ‚gleichberechtigte Teilhabe an politischen Ämtern‘ voranzubringen. Lassen Sie uns gemeinsam die Landtagswahlen in Bayern im Jahr 2023 fest im Blick haben,“ so Präsidentin Monika Meier-Pojda.

In dieser ersten Gesprächsrunde ging es darum, parteiübergreifend auszuloten, was junge Frauen daran hindert, in die Politik zu gehen, welche Hindernisse sie überwinden müssen und wie sie in der männerdominierten Kommunalpolitik bestehen können.

Prof. Dr. Barbara Thiessen und Mina Mittertrainer stellten den Politikerinnen die Ergebnisse ihres Projekts „FRIDA – Frauen in die Kommunalpolitik“ vor.

Informationen zum Projekt 11 | Bayerischer Forschungsverbund „Zukunft der Demokratie” (ForDemocracy)

Schon im Frühsommer werden sich die jungen Beirätinnen mit Politikerinnen im Bayerischen Landtag treffen und austauschen, denn Politik muss weiblicher werden.

Wie schafft man es, Frauen für die Politik zu gewinnen?

Die Ideen reichen von einem veränderten Wahlsystem, über verpflichtende Gleichstellungsbeauftragte in allen bayerischen Gemeinden, bis hin zu Mentoring-Programmen. „Es braucht keine Wahlrechtsreform, wir müssen die Frauen ins Visier nehmen,“ sagt Gabi Schmidt.

„Die jungen Frauen müssen gezielt gefördert werden,“ so Dr. Ute Eiling-Hütig und berichtet, dass sie Männer als Mentoren im Mentoringprogramm eingeführt hat. Margit Niedermeier plädiert für die Schaffung von Vernetzungsangeboten, um jungen Frauen geschützte Räume zum Austausch zu bieten.

Alle Politikerinnen sind sich einig: Strukturen müssen verändert werden. „Wenn uns das nicht gelingt“, so Ruth Müller, „verlieren wir die Demokratie“. Katharina Schulze geht noch weiter: „Wir müssen die Machtfrage stellen, nur so verändern sich Strukturen.“

Die zweite Sitzung des Runden Tisches wird noch vor der Sommerpause im Bayerischen Landtag stattfinden.

Quelle: BayLFR, Pressemitteilung vom 27.4.2022

Weitere Artikel zu folgenden Schlagworten:
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
0 Kommentare zu diesem Beitrag
Twitterlogo

Folgen Sie uns auch auf Twitter!
Wir informieren Sie rund um das Thema Gleichstellungrecht.
https://twitter.com/GleichstellungR

banner-gleichstellungs-und-gleichbehandlungsrecht.png
Gleichstellung.png
rehm_e-line_banner_355x355_L1_Var1.jpg

Wählen Sie unter 14 kostenlosen Newslettern!

Mit den rehm Newslettern zu vielen Fachbereichen sind Sie immer auf dem Laufenden.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • Montag – Donnerstag 8-17 Uhr
  • Freitag 8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

Rechtliches

Partner der



Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung