Wahl einer Gleichstellungsbeauftragten

Jetzt bewerten!

Briefwahl war die angesagte Üblichkeit.

Wahlen! Auch während der letzten Monate haben Wahlen zur Gleichstellungsbeauftragten und zur Stellvertreterin stattgefunden. Neue Gleichstellungsbeauftragte haben das Amt übernommen. Hier gab es neue Frauen, die bereit waren, zukünftig die Gleichstellungsfunktion im Haus umzusetzen, dort (in anderen Institutionen) ist die „Alte“ auch die „Neue“ - viele Gleichstellungsbeauftragte waren bereit, sich der Wiederwahl und einer weiteren Amtszeit zu stellen. Es gab auch Gegenkandidatinnen, die ihr Interesse bekundeten.

Bis wir uns intensiv mit den Einwirkungen der Pandemie u. a. auf unser Arbeitsleben auseinandersetzen mussten, war in vielen Häusern die Wahl eine Wahl mit dem Gang zur Wahlurne. Nur als eine Ergänzung wurde teilweise von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Diesmal die Drehung um 360 Grad. Briefwahl war die angesagte Üblichkeit.

Briefwahl mit Homeoffice ist sicher auch ein Grund für die teilweise unter der Üblichkeit liegenden Wahlbeteiligung der wahlberechtigten Frauen im Haus. Mir gegenüber wurde mehrfach die Vermutung ausgesprochen, dass in dem Vielen was im Homeoffice in den letzten Monaten zu erledigen war, die Wahl der neuen Gleichstellungsbeauftragten und der Stellvertreterin:nen wohl untergegangen ist. Ein „Wahlkampf“, ein „Sich Bekanntmachen“ oder sich wieder in den Köpfen der Kolleginnen zu melden, war digital nicht so einfach. In der persönlichen Begegnung wurde in der Vergangenheit an den Wahltermin etc. erinnert und die Kandidatinnen konnten auf ihre Kolleginnen zugehen. All das diesmal so nicht möglich.

Für mich muss ich sagen, dass ich selten (nach den Novellierungen!) so viel Anfragen zu diesem Thema und dem möglichen Procedere hatte wie in den vergangenen Monaten. Und es war „originell“, was gefragt und überlegt worden ist. Ein Beispiel: Eine Gleichstellungsbeauftragte rief mich an und fragte, ob die Leitung des Hauses die Wahl nicht stattfinden lassen könnte und ohne Wahl vorab eine Frau in diese Funktion einsetzen könnte. Am Tag drauf folgte ein Telefonat mit der Leitung dieses Hauses. Man habe gar keine Probleme mit einer Gleichstellungsbeauftragten und

  • natürlich wolle man die Funktion fortführen,
  • das müsse man ja auch und
  • es stehe ja auch im Gesetz.
  • Aber…  Fazit: Die Bestellung einer Gleichstellungsbeauftragten sollte verkürzt werden in diesen sowieso schon schwierig zu regelnden Zeiten. Nicht auch noch eine Wahl. Im Sinne der weiblichen Beschäftigten wolle man die Funktion für die nächsten 4 Jahre besetzen. Alles sehr schön, aber es sollte nicht die aktuelle Gleichstellungsbeauftragte sein, sondern die Dame aus seinem Vorzimmer. Erläuterung: Wegen der kurzen Wege und nah an der Führung, gut bekannt und vernetzt im Haus. Da war durchaus Emotion in der Telefonleitung. Auf mein Nachfragen, ob die Dame unter „normalen Bedingungen am Arbeitsplatz“ zu der Wahl der Gleichstellungsbeauftragten antreten würde, hörte ich ein Durchatmen in der Leitung. Nein, das habe seine Mitarbeiterin wohl nicht geplant. Er könne sie sich aber gut in dieser Aufgabe vorstellen.

So viel dazu. Ich musste diese Führungskraft enttäuschen. So funktioniert es nicht.

Andere Beispiele: Die Wahl ausfallen lassen, verschieben, Amtszeit verlängern, die Stellvertreterin kann doch übernehmen …

Aktuelles aus der Welt

Von vor Ort: Der dritte Gleichstellungsbericht liegt vor. (>Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten <) Haben Sie schon einen Blick in das Gutachten oder aktuell in den Bericht geworfen? Tun Sie es auch – wenn Sie vielleicht gerade nicht so viel Lust auf das Thema Digitalisierung haben.


Mit feministischen Grüßen und dem Blick in eine wieder beginnende Normalität,

Ute Wellner

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
HJR_355pxbreit_Beitragsseitenbanner_mitRand2px-min.jpg
Banner_Homeofficeaktion_355px_April2021.jpg
Banner Quizwelt_min.jpg
Twitter-Icon

Folgen Sie uns auch auf Twitter!
Wir informieren Sie rund um das Thema Gleichstellungrecht.
https://twitter.com/GleichstellungR

banner-gleichstellungs-und-gleichbehandlungsrecht.png

Wählen Sie unter 14 kostenlosen Newslettern!

Mit den rehm Newslettern zu vielen Fachbereichen sind Sie immer auf dem Laufenden.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • Montag - Donnerstag 8-17 Uhr
  • Freitag 8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

 

 

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Ihre Vorteile

Folgen Sie uns

Partner der


Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung