Wohlstand dank Gleichstellung

17 Bewertungen

Im internationalen Vergleich erzielen die skandinavischen Staaten sehr gute Werte auf den Gleichstellungsindizes. Sie sind auf diesem Gebiet geradezu Vorbilder für andere Länder.

Liebe Leserin, liebe Leser,

gleichzeitig stehen diese Länder auch im wirtschaftlichen Vergleich recht gut da. Es könnte daher die Vermutung aufkommen, wirtschaftlicher Erfolg sei eine Voraussetzung für erfolgreiche Gleichstellung.

Dem stehen aber wissenschaftliche Untersuchungen zur geschichtlichen Entwicklung der gesellschaftlichen Stellung der Frau aus neuster Zeit entgegen. Denn es kam nicht erst das eine – wirtschaftlicher Erfolg – und dann das andere – Gleichstellung –, sondern wirtschaftlicher Erfolg und Gleichstellung von Frauen mit Männern haben sich in den skandinavischen Ländern gegenseitig bedingt und gefördert. Dabei wurden die Grundlagen dazu schon sehr früh gelegt, d.h. zur Zeit der Wikinger/innen und im Mittelalter (siehe auch GiP 2/2020 S. 5 f.).

Die Quellen über die gesellschaftliche Stellung der Wikingerfrauen sind zwar rar, aber Untersuchungen insbesondere an den Zähnen haben ergeben, dass weibliche Skelette weniger oder gar keine Schäden durch Mangelernährung gegenüber den männlichen aufweisen als im übrigen Europa dieser Zeit. Daraus folgert die Wissenschaft, dass Wikingerfrauen den gleichen Zugang zu Nahrung und Pflege hatten wie Männer. Das lag vermutlich daran, dass sie einen gleichwertigen Beitrag zum Familienunterhalt leisteten und damit genauso angesehen waren wie Männer.

Obwohl für die Wissenschaft und Forschung hierzu noch vieles im Dunklen liegt, hat sich letztlich die Erkenntnis herausgebildet, dass Frauen für Viehzucht zuständig waren und Männer für Ackerbau. Beides hatte den gleichen Nutzen und wirtschaftlichen Wert und genoss daher das gleiche Ansehen. Diese den körperlichen Unterschieden geschuldete Verteilung der Aufgaben setzte sich auch in anderen Bereichen wie Schmiede- und Webarbeiten fort, ohne dass höheres oder geringeres Ansehen damit verbunden war.

Frauen hatten dadurch schon sehr früh eine relativ günstige soziale Stellung und konnten sich entsprechen entwickeln. Diese Stellung, die sie aus dem europäischen Vergleich heraushob, konnten die skandinavischen Frauen bis zur Industrialisierung und darüber hinaus bewahren. Das Ergebnis sehen wir in diesen Ländern bis heute. Gleichstellung und wirtschaftliche Entwicklung sind eine erfolgreiche Symbiose eingegangen.

Für uns ist die Erkenntnis wichtig, dass nicht eine gute wirtschaftliche Lage zu einer erfolgreichen Gleichstellungskultur geführt hat, sondern sich beide zum gemeinsamen Erfolg verbündet haben. Diese Erkenntnis finden wir auch bestätigt, wenn wir die gegenwärtige Wirtschaftsentwicklung von Ländern mit unterschiedlicher Gleichstellungskultur miteinander vergleichen. Ja, es trifft sogar auf einzelne Unternehmen zu. Letztlich führt Gleichstellung nicht nur dazu, dass es Frauen besser geht, sondern dass es allen besser geht.

Noch einmal an alle Männer: Vor Gleichberechtigung und Gleichstellung müssen Sie keine Angst haben. Seien Sie einfach harte Wikingerkerle mit starken Frauen an Ihrer Seite!

Mit dieser Aufmunterung verabschiede ich mich in eine längere Sommerpause. Wir lesen uns hier wieder am 31. August.

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine gute, Corona-freie Zeit und einen schönen Sommer, vermutlich eher zu Hause oder in deutschen Landen als auf großen Reisen. Bleiben Sie gesund, gleichstellungsorientiert und Wikinger/innen-stark!


Ich grüße Sie herzlich

Ihre Kristin Rose-Möhring

Weitere Artikel zu folgenden Schlagworten:
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Konjunkturpaket_Banner_Detailbeitragsseite_355pxbreitpsd-min.jpg
Banner_Corona-bedingte_Rechtsänderungen_Detailbeitrag_355px-min.jpg
Banner_24h_verfügbar_Beitragsseiten-min.jpg
BannerBeitragsseitenInfektionsschutzgesetz.jpg

Twitter-IconFolgen Sie uns auch auf Twitter!
Wir informieren Sie rund um das Thema Gleichstellungrecht.
https://twitter.com/GleichstellungR

banner-gleichstellungs-und-gleichbehandlungsrecht.png

Wählen Sie unter 14 kostenlosen Newslettern!

Mit den rehm Newslettern zu vielen Fachbereichen sind Sie immer auf dem Laufenden.

Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Ihre Vorteile

Folgen Sie uns

       

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung