Anpassung der Vergütungen für Leistungen von freiberuflich tätigen Hebammen

Jetzt bewerten!

Newsletter Ausgabe 11/2019:

Die Landesverordnung über die Vergütung von Hebammenleistungen außerhalb der gesetzlichen Krankversicherung vom 15. Dezember 2015 (GVBl. S. 534) sah bislang vor, dass in Rheinland-Pfalz bei Patientinnen, die nicht Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung sind, Vergütungen auf der Basis der im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung maßgebenden Verträge unter Ansatz eines Steigerungsfaktors bis zur Höhe des 1,8-fachen Satzes verrechnet werden konnten.

Durch die erste Landesverordnung vom 2. September 2019 zur Änderung der oben genannten Landesverordnung (GMBl. S. 267) wurden die Grundlagen der Liquidation von Hebammenleistungen bei Patientinnen, die nicht Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung sind, wie folgt geändert:

  • Für Leistungen der Geburtshilfe nach Abschnitt B der Anlage 1.3 des Vertrages nach § 134a SGB V können Vergütungen bis zur Höhe des 2,0-fachen Satzes verrechnet werden.
  • Bei den übrigen Leistungen verbleibt es beim Ansatz eines Steigerungsfaktors bis zur Höhe des 1,8-fachen Satzes.


Die Änderungen sind seit 28. September 2019 in Kraft.


Wolfgang Weigel, Regierungsrat, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, München

Mildenberger † / Weigel / Jagel / Fehr

Praktiker-Kommentar

Fortsetzungspreis‎ 209,99 €
Loseblattwerk zzgl. Aktualisierungslieferungen
Kathke / Speckbacher / Polner

Vierteljahrespreis‎ 39,99 €
Online-Produkt
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung