Teil C Ergänzende Tarifverträge C 3 VKA/Bund C 3.5 Tarifvertrag über eine einmalige Corona-Sonderzahlung Erläuterungen 3 Rechtsfolgen 3.2 Fälligkeit des Anspruchs

3.2.1Grundsatz – Auszahlung spätestens mit dem Tabellenentgelt des Monats Dezember 2020

36

Personen, die die Anspruchsvoraussetzungen erfüllen, erhalten eine einmalige Corona-Sonderzahlung spätestens mit dem Tabellenentgelt des Monats Dezember 2020 ausgezahlt (§ 2 Abs. 1 TV Corona-Sonderzahlung 2020); der Anspruch auf Auszahlung der Corona-Sonderzahlung wird also mit Auszahlung des Tabellenentgelts für den Monat Dezember fällig. Es bestehen – im Hinblick auf das im Tariftext verwendete Wort „spätestens“ – keine Bedenken, wenn die einmalige Corona-Sonderzahlung an Beschäftigte, die die Anspruchsvoraussetzungen erfüllen, bereits zu einem früheren Zeitpunkt, z. B. mit Auszahlung des Tabellenentgelts für den Monat November, ausgezahlt wird.

37

Hinweis für die Praxis:

Der Fälligkeitszeitpunkt ist für die Feststellung maßgeblich, ob sich beispielsweise der Arbeitgeber mit der Zahlung der einmaligen Corona-Sonderzahlung 2020 im Verzug befindet oder ob die Ausschlussfrist (§ 37 TVöD) bzw. die gesetzlichen Regelungen zur Verjährung Anwendung finden.