Teil B TVöD – Erläuterungen B 1 TVöD-AT Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) Abschnitt VI (§ 36–39) § 37 Ausschlussfrist Erläuterungen 7 Erfasste Ansprüche 7.2 Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis – Beispiele 7.2.1 Ansprüche des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber

7.2.1.10Arbeitsrechtlicher Freistellungsanspruch des Arbeitnehmers von Ansprüchen Dritter

56

Der arbeitsrechtliche Freistellungsanspruch des Arbeitnehmers gegen den Arbeitgeber von Ansprüchen Dritter wegen Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten wird ebenfalls von der Ausschlussfrist erfasst. Der Freistellungsanspruch eines Arbeitnehmers wegen Schädigung eines Dritten wird erst dann fällig, wenn feststeht, dass der schädigende Arbeitnehmer von dem Geschädigten mit Erfolg in Anspruch genommen werden kann. Der Schädiger ist ab dem Zeitpunkt, in dem seine rechtskräftige Verurteilung feststeht, zur fristgemäßen Geltendmachung des Freistellungsanspruchs verpflichtet (BAG vom 25.6.2009 – 8 AZR 236/06 – ZTR 2009, 49).