Teil K Ergänzende arbeitsrechtliche Erläuterungen K 10 COVID-19-Pandemie – Arbeitsrechtliche Fragestellungen Erläuterungen 2 Freistellungen wegen persönlicher Arbeitsverhinderung

2.5COVID-19-PandemieKontaktfälleKontaktfälle

33

Bei den Kontaktfällen ist zunächst danach zu unterscheiden, ob es sich um einen

  • echten Kontaktfall mit Kontakt zu einer erwiesenermaßen mit dem Erreger SARS-Cov-2 (Coronavirus) infizierten Person handelt (vgl. Erl. 2.5.1 und Erl. 2.5.2) oder

  • reinen Verdachtsfall, bei dem der Arbeitnehmer nur Kontakt zu einer Person hatte, die im Verdacht steht mit dem Erreger SARS-Cov-2 (Coronavirus) infiziert zu sein (vgl. Erl. 2.6).

34

Hatte der Arbeitnehmer Kontakte zu einer nachweislich mit dem Erreger SARS-Cov-2 (Coronavirus) infizierten Person, kommt es darauf an, ob der Arbeitnehmer selbst einschlägige Symptome entwickelt hat und daran eventuell auch arbeitsunfähig erkrankt ist (Erl. 2.5.1) oder ob der Arbeitnehmer symptomfrei (Erl. 2.5.2) ist.