Teil K Ergänzende arbeitsrechtliche Erläuterungen K 10 COVID-19-Pandemie – Arbeitsrechtliche Fragestellungen Erläuterungen 2 Freistellungen wegen persönlicher Arbeitsverhinderung 2.7 Freistellung von sog. Risikopersonen

2.7.3Keine Freistellungspflicht

50

Ärztliche Bescheinigungen über ein erhöhtes Risiko eines Patienten für einen schweren Verlauf einer COVID-19-Infektion begründen in aller Regel keine Verpflichtung des Arbeitgebers, dieser Arbeitnehmer von der Arbeit freizustellen, da sie normalerweise keinen Bezug zur konkreten Tätigkeit des einzelnen Arbeitnehmers herstellen. Ein bescheinigender Haus- oder Facharzt kann die Situation am Arbeitsplatz von Arbeitnehmern, die einer Risikogruppe angehören, weder im Hinblick auf die konkreten Kontakte zu anderen Personen noch im Hinblick auf die Schutzmaßnahmen einschätzen, die der Arbeitgeber für eine Fortsetzung oder Wiederaufnahme der Beschäftigung ergreifen kann.