Hoher Preis für Kompromiss zu § 219a

Jetzt bewerten!

Die Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen sind bereits ausreichend wissenschaftlich belegt. Die Evangelischen Frauen in Deutschland (EFiD) halten deshalb die geplante Spahn-Studie für überflüssig.

Fünf Millionen Euro soll Bundesgesundheitsminister Jens Spahn außerplanmäßig aus dem Bundeshaushalt erhalten: für eine Studie zu den Folgen von Schwangerschaftsabbrüchen. „Das ist ein hoher Preis für den Kompromiss zum §219a“, sagt Susanne Kahl-Passoth. Die Evangelischen Frauen in Deutschland, so deren Vorsitzende weiter, „sehen in dieser Studie keinen Sinn. Sie stellt – im Gegenteil – einen Angriff auf das Selbstbestimmungsrecht von Frauen dar.“

Mit der Studie werde der Eindruck erweckt, dass Frauen leichtfertig mit einer Entscheidung für einen Abbruch umgehen und sich nicht genügend Gedanken über eventuelle Folgen machen würden. „Tatsächlich aber ist ein Schwangerschaftsabbruch für jede Frau eine sehr schwierige Entscheidung, die durch Beratungen begleitet wird.“

Eine auf einen Abbruch folgende Stigmatisierung oder eine durch einen Partner erzwungene Abtreibung können psychische Folgen haben. „Das alles ist ausreichend erforscht und belegt“, betont Kahl-Passoth. Der Verdacht, dass hier versucht werden solle, durch die Ergebnisse der Studie den Kompromiss zur Regelung des Paragrafen 218 erneut in Frage zu stellen, sei nicht von der Hand zu weisen. „Fünf Millionen Euro wären sinnvoller ausgegeben für Frauen, die von Gewalt betroffen sind, für Kinderbetreuung oder für die Unterstützung alleinerziehender oder minderjähriger Mütter.“

 

Quelle: Pressemitteilung der EFiD vom 15.2.2019

 

Hinweis:

Gegen die Studie läuft derzeit eine Petition.

von Roetteken

Kommentar zu den arbeits- und dienstrechtlichen Regelungen

Vierteljahrespreis‎ 115,99 €
Online-Produkt
von Roetteken

Kommentar mit Entscheidungssammlung einschließlich Kurzkommentar zum Soldatinnen- und Soldatengleichstellungsgesetz und zur Gleichstellungsbeauftragten -Wahlverordnung

Vierteljahrespreis‎ 109,99 €
Online-Produkt
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung