München: Verbot sexistischer Werbung

Jetzt bewerten!

Der Münchner Stadtrat hat im Oktober 2018 ein Verbot sexistischer Werbung auf allen städtischen Werbeanlagen beschlossen.

Damit hat die Landeshauptstadt München ihren Auftrag aus der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf lokaler Ebene ernst genommen und setzt die Forderung nach der Bekämpfung von Stereotypen um.


Die Umsetzung dieses Beschlusses wird durch eine Unterlassungsklausel in den Verträgen mit den Betreibern der städtischen Werbeflächen erfolgen: „Die Vertragspartnerin ist verpflichtet, Werbeaufträge zurückzuweisen, deren Inhalte gegen eine behördliche Anordnung, gegen allgemeine Gesetze, gegen die guten Sitten oder die Menschenwürde verstoßen. Dies gilt auch für sexistische Werbung. Zur Beurteilung, ob es sich um sexistische Werbung handelt, ist die Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München zu beteiligen. Diese entscheidet im Einzelfall auf Grundlage der Definition des 'Sexismus-Beirats' von 1987.“


Darüber hinaus wird die Münchner Verkehrsgesellschaft aufgefordert, ihre Verträge zu den Werbeflächen im öffentlichen Verkehrsnetz ebenfalls dementsprechend zu ergänzen.


Diese Entscheidung des Münchner Stadtrates ist ein deutliches Signal gegen stereotype Geschlechterklischees und die sexistische Diskriminierung von Frauen.


Nicht dem städtischen Einfluss unterliegen weiterhin alle nichtstädtischen Werbeflächen sowie Handzettel, Autowerbung, etc. Aber diesbezüglich gibt es die Möglichkeit, eine Beschwerde bei dem Projekt https://werbemelder.in/ einzureichen und öffentlich zu machen.



Quelle: BAG-Newsletter November 2018

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung