Arbeitszimmer: Kostenaufteilung in Ehegatten-Fällen bei Anmietung

Jetzt bewerten!

Befindet sich das häusliche Arbeitszimmer in einer von Ehegatten gemeinsam angemieteten Wohnung, sind die anteiligen Miete und die anteiligen Energiekosten nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs jeweils zur Hälfte den Ehegatten zuzurechnen.

Der das Arbeitszimmer Nutzende kann in diesem Fall die auf die berufliche Nutzung entfallenden Aufwendungen ansetzen, soweit der Nutzungsumfang des häuslichen Arbeitszimmers nicht mehr als die Hälfte der gesamten Wohnung beträgt (vgl. im Lexikon für das Lohnbüro, Ausgabe 2020, die Erläuterungen beim Stichwort „Arbeitszimmer“ unter Nr. 2 Buchstabe e). Ggf. ist eine Begrenzung auf den Höchstbetrag von 1250 € vorzunehmen, wenn es sich bei dem häuslichen Arbeitszimmer nicht um den Mittelpunkt der gesamten Tätigkeit handelt, für die dort ausgeübte Tätigkeit aber kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht.

Beispiel

Die Eheleute A und B mieten gemeinsam eine Wohnung mit 100 qm an. A, die neben ihrer Arbeitnehmertätigkeit selbstständig als Autorin arbeitet, nutzt dafür einen 15 qm großen Raum als Arbeitszimmer.

A kann für 15 qm (= Anteil entsprechend der Nutzfläche) die grundstücksbezogenen Aufwendungen (u.a. Miete, Hausratversicherung) bis zum Höchstbetrag von 1250 € als Betriebsausgaben geltend machen, da unterstellt wird, dass sie bei der Begleichung der Aufwendungen zunächst „ihr“ Arbeitszimmer finanziert hat.

Folgendes ist in diesem Zusammenhang noch zu beachten: Schuldet nur der nicht nutzende Ehegatte die Miete, liegt bei einer Zahlung vom gemeinsamen Konto beim Nutzenden nicht abziehbarer Drittaufwand vor. Hingegen liegt bei einer Zahlung der Miete vom alleinigen Konto des nutzenden Ehegatten – unabhängig von der Frage, wer die Aufwendungen schuldet – berücksichtigungsfähiger Eigenaufwand vor. Dies gilt entsprechend für weitere grundstücksorientierte Aufwendungen (z.B. Hausratversicherung).

 


 

Weitere Informationen?

 

Hier finden Sie weitere aktuelle News zum Lohnsteuerrecht

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Rechte-Spalte_LexLohn2020.jpg
banner-arbeits-und-lohnsteuerrecht.png
Lohnsteuerrecht.png
Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung