Außergewöhnliche Belastung: Künstliche Befruchtung bei gleichgeschlechtlicher Partnerschaft

Jetzt bewerten!
01.02.2018

Aufwendungen für eine künstliche Befruchtung sind grundsätzlich als außergewöhnliche Belastung abziehbar.

Dies gilt nach der bisherigen Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs bei einer Empfängnisunfähigkeit der Frau sowohl für eine künstliche Befruchtung mit dem Samen ihres Mannes (homologe künstliche Befruchtung) als auch bei Ehepaaren mit dem Samen eines Dritten (heterologe künstliche Befruchtung; vgl. im Einzelnen im Lexikon für das Lohnbüro, Ausgabe 2018, in Anhang 7 Abschnitt D unter Nr. 2 das Stichwort „Künstliche Befruchtung“).

 

In Fortführung dieser Rechtsprechung hat der Bundesfinanzhof nunmehr entschieden, dass die Aufwendungen einer empfängnisunfähigen Frau für eine heterologe künstliche Befruchtung auch dann zu einer außergewöhnlichen Belastung führen, wenn die Frau in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt. Maßnahmen zur Sterilitätsbehandlung führen nur dann zu einer außergewöhnlichen Belastung, wenn sie in Übereinstimmung mit den Richtlinien der ärztlichen Berufsordnungen vorgenommen werden. Dies bejahte der Bundesfinanzhof im Streitfall, da die Richtlinien der ärztlichen Berufsordnungen mehrerer Bundesländer der bei der Klägerin vorgenommenen Kinderwunschbehandlung nicht entgegenstanden. Im Übrigen könne eine Zwangslage zur Umgehung einer vorhandenen Sterilität auch bei gleichgeschlechtlichen Paaren nicht verneint werden.

 

(BFH-Urteil vom 5.10.2017 VI R 47/15)

 

 

Ausführliche und ergänzende Informationen zum Thema finden Sie in unserem Lexikon Lohnbüro. Die Online-Lösung können Sie sofort kostenlos für 30 Minuten testen.

 

 


 

Weitere Informationen?

 

Hier finden Sie weitere aktuelle News zum Lohnsteuerrecht

Schönfeld / Plenker

Arbeitslohn, Lohnsteuer und Sozialversicherung von A-Z

85,99 €
Softcover
Schönfeld / Plenker

Arbeitslohn, Lohnsteuer und Sozialversicherung von A-Z

95,99 €
Online-Produkt
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Live Beratung

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne für Fragen in unserem Live-Chat zur Verfügung!

Chat starten
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • (D) 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

Rechtliches

Zahlungsarten