Lohnpfändung: Zuschläge für Samstagsarbeit sind pfändbar

Jetzt bewerten!

Im Lexikon für das Lohnbüro, Ausgabe 2019, wird beim Stichwort „Lohnpfändung“ unter Nr. 3 ausgeführt, dass zu den unpfändbaren Teilen des Arbeitseinkommens u.a. Erschwerniszuschlagen gehören.

Im Jahr 2017 hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass zu diesen Erschwerniszulagen auch steuerfreie Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit zu rechnen sind. In einem neuen Urteil weist der Bundesgerichtshof darauf hin, dass Zuschläge für Samstagsarbeit nicht zu den Erschwerniszulagen gehören und daher pfändbar sind. Eine besondere Arbeitszeit kann nur dann als Erschwerniszulage zu einem Pfändungsschutz führen, wenn die Arbeitszeit nicht nur als ungünstig, sondern als besonders belastend anzusehen ist. Dies sei bei Zulagen für Nacht-, Sonntags- und Feiertagsarbeit der Fall, da Nachtarbeit eine gesundheitliche Belastung darstelle und hinsichtlich der Arbeit an Sonntagen und an gesetzlichen Feiertagen die verfassungsrechtlichen Vorgaben sowie die gesetzliche Regelung im Arbeitszeitgesetz zu berücksichtigen seien. Für die Samstagsarbeit fehle es hingegen an einer entsprechenden gesetzgeberischen Wertung.

 

(BGH-Beschluss vom 20.9.2018  IX ZB 41/16)

 


 

Weitere Informationen?

 

Hier finden Sie weitere aktuelle News zum Lohnsteuerrecht

Schönfeld / Plenker

Arbeitslohn, Lohnsteuer und Sozialversicherung von A-Z

Jahrespreis‎ 119,99 €
Online-Produkt
Schönfeld / Plenker

Arbeitslohn, Lohnsteuer und Sozialversicherung von A-Z

89,99 €
Softcover
Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung