Monatsberichte des BMF

2 Bewertungen

Jeden Monat stellt das BMF auf seiner Internetseite den sogenannten Monatsbericht online. Für finanzwirtschaftlich interessierte Menschen beinhalten diese Berichte neben Übersichten und Grafiken zum Bundeshaushalt und der Entwicklung bei den Steuereinnahmen, auch aktuelle Informationen aus der bunten Welt der Finanzpolitik.

Liebe Leserin, lieber Leser

nun geht das Jahr 2018 zu Ende, Weihnachten ist vorbei und Silvester steht vor der Tür. Das Jahresende ist eine Zeit, in der man sich entweder noch im beruflichen Hochstress befindet, oder endlich mal die Zeit hat sich um Sachen zu kümmern, die „irgendwie“ liegen geblieben sind, weil sie auf der „to-do-Liste“ weit unten angesiedelt sind.

 

Damit das Jahr im lohnsteuerrechtlichen Sinn wenigstens hier unaufgeregt ausklingen kann, möchte ich Sie heute lediglich auf einen interessanten Service des BMF aufmerksam machen. Jeden Monat veröffentlicht das BMF auf seiner Internetseite den sogenannten Monatsbericht, aktuell den für den Monat Dezember1. Wie bereits eingangs erwähnt, beinhalten diese Berichte neben Übersichten und Grafiken zum Bundeshaushalt und den Entwicklungen bei den Steuereinnahmen, auch aktuelle Informationen aus der bunten Welt der Finanzpolitik. So enthält der Dezemberbericht z.B. einen aktuellen Überblick über die wirtschafts- und finanzpolitische Lage, einen interessanten Artikel über den Effekt der kalten Progression bei der Einkommensteuer und eine (auf die jeweiligen Dokumente verlinkte) Übersicht über die Inhalte der Monatsberichte des vergangenen Jahres.

 

Wer also ein Interesse an finanzwirtschaftlichen bzw. finanzpolitischen Themen hat, dem kann ich die Monatsberichte des BMF nur nahelegen. Als im Jahr 2018 besonders lesenswert, sind mir folgende Artikel noch in Erinnerung: die demografischen Rahmenbedingungen für die langfristige Entwicklung der Alterungskosten in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union (Februar 2018), die Herausforderungen beim Ausbau der digitalen Infrastruktur (März 2018), die Beteiligung des Bundes an Unternehmen (April 2018), die wichtigsten Steuern im internationalen Vergleich (Juli 2018), die Verfolgung von Steuerstraftaten und Steuerordnungswidrigkeiten im Jahr 2017 (September 2018) sowie den Artikel über die Bekämpfung des Umsatzsteuerbetrugs (Oktober 2018).

 

In diesem Sinne wünsche Ihnen allen zum Jahreswechsel viel Glück, Gesundheit und Wohlergehen für ein gutes und erfolgreiches Jahr 2019. Ich würde mich freuen, wenn Sie sich auch im nächsten Jahr wieder zahlreich auf den Seiten der Blogger des Rehm-Verlags umsehen. Für die Lohnsteuer kann ich Ihnen jedenfalls versprechen, dass es mit Sicherheit auch in 2019 ausreichend Neuigkeiten und  Hintergründe geben wird, über die es sich lohnt zu berichten.

 

Es grüßt Sie,   

Ihr Matthias Janitzky   

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

2 Kommentare zu diesem Beitrag
kommentiert am 24.04.2019 um 15:46:
[url]https://www.google.com[/url] https://www.google.com https://www.google.com
kommentiert am 24.04.2019 um 15:45:
Toller Beitrag! Gerade erst über <a href="https://www.google.com/">Google</a> gefunden.
Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung