Gerechte Bezahlung von Grundschullehrkräften

Jetzt bewerten!
01.12.2017

Die GEW Hessen fordert angesichts der neuen Steuerschätzung mehr Geld für Bildung und die Bezahlung von Grundschullehrerinnen und -lehrern nach A 13.

Nur Lehrkräfte an Grundschulen werden nach A12 besoldet. Hier liegt der Frauenanteil bei 90 Prozent, was einer mittelbaren Diskriminierung wegen des Geschlechts gleichkommt. Dazu sagt die GEW: "Da die Arbeit in der Grundschule als gleichwertig mit Lehrtätigkeiten an anderen Schulformen angesehen werden kann, muss auch die Bezahlung in gleicher Höhe erfolgen!“

Quelle: Pressemitteilung der GEW vom 10.11.2017

 

Hinweis:

In der GiP 4/2016 S. 37-42 ist zu diesem Thema der Aufsatz „Mittelbare Geschlechtsdiskriminierung bei der Besoldung von Grundschullehrkräften nach A12“ von Prof. Dr. Eva Kocher und Stefanie Porsche erschienen.

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Anmelden
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Live Beratung

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne für Fragen in unserem Live-Chat zur Verfügung!

Chat starten
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontakformular

Gerne können Sie auch unser Kontakformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontakformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

Rechtliches

Zahlungsarten