„Lehrerausbildung zum Schämen“

5 Bewertungen
Die Ausbildung der Nachwuchslehrer war schon mehrfach Gegenstand dieser Blogreihe. Kein gutes Haar an der Lehrerausbildung in Bayern lässt Prof. Dr. Norbert Seibert, der Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Passau in einem Interview.

Die Ausbildung der Nachwuchslehrer war schon mehrfach Gegenstand dieser Blogreihe. Kein gutes Haar an der Lehrerausbildung in Bayern lässt Prof. Dr. Norbert Seibert, der Inhaber des Lehrstuhls für Schulpädagogik an der Universität Passau in einem Interview.1

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


„In Bayern werden die Studierenden nicht auf den Beruf des Lehrers vorbereitet“, so Seibert (siehe dazu Der „Dreißigjährige Krieg“ im Beamtenrecht). Der Hauptvorwurf des anerkannten Fachmannes an das zuständige Kultusministerium lautet: Man hindere die Studenten daran zu lernen, wie man Unterricht mache.

 

„Die Lehrerausbildung in Bayern ist so schlecht, dass wir uns schämen müssen.“

 

Wenn die Schulpädagogik gerade noch 1,58 Prozent bei der Bewertung eines Lehrers ausmache, dann sei das „als wenn man als Taxifahrer nicht mehr Autofahren lernen muss. Didaktik heißt erklären können, und das wird nicht mehr ausgebildet", so der Pädagogikprofessor. In Bayern könne man deshalb jederzeit auch mit nicht brauchbaren Leistungen Lehrer werden.

 

Ich denke:

 

Ausgebrannte, schlecht vorbereitete Lehrer verursachen durch ihre vorzeitigen Ruhestandsversetzungen nicht nur immense Kosten für die Allgemeinheit, die bestmögliche Ausbildung der Lehrerschaft stellt vielmehr ein selbstverständliches Interesse der Allgemeinheit an einer bestmöglichen Ausbildung ihrer Kinder und Jugendlichen und damit ein hohes Allgemeingut dar.

 

Wenn Seiberts Aussagen richtig sind, dann braucht man sich nicht zu wundern, dass die Forderungen nach einer gänzlichen Abschaffung der Lehrerausbildung immer lauter werden“2 (siehe dazu: Leerer prauchen wier nicht!

 

Herzlich,

 

Ihr

Dr. Maximilian Baßlsperger 

_____________________________

 

1 PNP vom 3./4. September: „Die Lehrer-Ausbildung in Bayern ist zum Schämen“

2 www.stuttgarter-nachrichten.de › Baden-Württemberg › Baden Württemberg;

Mein Kommentar
Sie sind nicht eingeloggt
Bitte benachrichtigen Sie mich bei neuen Kommentaren.
Ihr Kommentar erscheint unter Verwendung Ihres Namens. Weitere Einzelheiten zur Speicherung und Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sicherheitskontrolle: Bitte rechnen Sie die Werte aus und tragen Sie das Ergebnis in das dafür vorgesehene Feld ein. *

0 Kommentare zu diesem Beitrag
Konjunkturpaket_Banner_Detailbeitragsseite_355pxbreitpsd-min.jpg
Banner_Corona-bedingte_Rechtsänderungen_Detailbeitrag_355px-min.jpg
banner-beamtenrecht.png
Login
 
Wie können wir Ihnen weiterhelfen?
Kostenlose Hotline: 0800-2183-333
Kontaktformular

Gerne können Sie auch unser Kontaktformular benutzen und wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktformular
Beste Antworten. Mit den kostenlosen rehm Newslettern.
Jetzt aus zahlreichen Themen wählen und gratis abonnieren  

Kundenservice

  • +49 0800-2183-333
  • Montag - Donnerstag:    8-17 Uhr
  • Freitag:                           8-15 Uhr
  • Sie können uns auch über unser Kontaktformular Ihre Fragen und Anregungen mitteilen.

Verlag und Marken

Unsere Themen und Produkte

 

Service

 

Rechtliches

Ihre Vorteile

Folgen Sie uns

       

Zahlungsarten 

Rechnung Bankeinzug   MastercardVisa

PayPal Giropay Sofortüberweisung